Back

Die Anleitung zur AUTOSAR-Architektur

Automotive
austosar architektur

Die AUTOSAR-Architektur ist ein entscheidender Bestandteil moderner Fahrzeugelektronik und spielt eine wichtige Rolle in der Automobilindustrie. In diesem Artikel werden wir die Schlüsselkonzepte und Anwendungen der AUTOSAR-Architektur untersuchen, um ein besseres Verständnis ihrer Bedeutung und Funktionsweise zu erhalten.

Was ist AUTOSAR?

AUTOSAR (Automotive Open System Architecture) ist ein weltweiter Standard für die Entwicklung von Automobilsoftware. Es handelt sich um eine offene und standardisierte Softwarearchitektur, die von führenden Automobilherstellern, Zulieferern und Tool-Entwicklern entwickelt wurde. Die Rolle von AUTOSAR in der Automobilsoftware besteht darin, die Entwicklung, Integration und den Austausch von Softwarekomponenten in Fahrzeugen zu erleichtern.

Die Bedeutung von AUTOSAR in der Automobilindustrie

Die Automobilindustrie hat in den letzten Jahren einen starken Anstieg der Komplexität und Anzahl von elektronischen Systemen in Fahrzeugen erlebt. AUTOSAR trägt dazu bei, diese Komplexität zu bewältigen, indem es einen standardisierten Ansatz für die Entwicklung von Fahrzeugsoftware bietet. Die Auswirkungen von AUTOSAR auf die Automobilindustrie sind vielfältig:

  • Es ermöglicht die Wiederverwendung von Softwarekomponenten, wodurch Entwicklungszeit und -kosten reduziert werden.
  • Es fördert die Interoperabilität zwischen verschiedenen Fahrzeugsystemen und -komponenten.
  • Es unterstützt die Skalierbarkeit und Flexibilität von Fahrzeugsystemen, indem es die Integration neuer Funktionen und Technologien erleichtert.
  • Es verbessert die Qualität und Zuverlässigkeit von Fahrzeugsoftware durch standardisierte Prozesse und Schnittstellen.

Durch die Einführung von AUTOSAR können Automobilhersteller und Zulieferer effizienter zusammenarbeiten und innovative Fahrzeugfunktionen schneller auf den Markt bringen.

Die Schlüsselkonzepte von AUTOSAR

Die Hauptprinzipien und Konzepte hinter AUTOSAR sind darauf ausgerichtet, eine modulare und skalierbare Softwarearchitektur für Fahrzeuge zu schaffen. Einige der key concepts von AUTOSAR sind:

  • Softwarekomponenten: AUTOSAR definiert Softwarekomponenten als grundlegende Bausteine der Fahrzeugsoftware. Diese Komponenten sind unabhängig von der zugrunde liegenden Hardware und können wiederverwendet und ausgetauscht werden.
  • Abstraktionsschichten: Die AUTOSAR-Architektur ist in mehrere Abstraktionsschichten unterteilt, die die Trennung von Hardware- und Softwarefunktionen ermöglichen. Dadurch können Softwarekomponenten unabhängig von der Hardware entwickelt und integriert werden.
  • Standardisierte Schnittstellen: AUTOSAR definiert standardisierte Schnittstellen für die Kommunikation zwischen Softwarekomponenten und Hardware. Dies erleichtert die Integration von Komponenten aus verschiedenen Quellen und verbessert die Interoperabilität.
  • Konfigurationsmanagement: AUTOSAR unterstützt die Konfiguration und Anpassung von Softwarekomponenten an spezifische Fahrzeuganforderungen. Dies ermöglicht die Entwicklung von maßgeschneiderten Lösungen für verschiedene Fahrzeugmodelle und -plattformen.

Diese Konzepte bilden die Grundlage der AUTOSAR-Architektur und tragen dazu bei, die Entwicklung von Fahrzeugsoftware effizienter, flexibler und zuverlässiger zu gestalten.

Die dreischichtige AUTOSAR-Architektur

Die 3-layered autosar architecture besteht aus drei Hauptabstraktionsschichten, die zusammenarbeiten, um eine modulare und skalierbare Softwarearchitektur für Fahrzeuge zu schaffen. Jede Schicht hat eine spezifische Rolle und trägt zur Gesamtarchitektur bei. Die drei Schichten sind: die Mikrocontroller-Abstraktionsschicht, die ECU-Abstraktionsschicht und die Middleware-Schicht.

Die Mikrocontroller-Abstraktionsschicht

Die microcontroller abstraction layer (MCAL) ist die unterste Schicht der AUTOSAR-Architektur und dient als Schnittstelle zwischen der Fahrzeughardware und der darüber liegenden Software. Die Hauptfunktionen und Aufgaben der MCAL sind:

  • Abstraktion von hardwareabhängigen Funktionen und Bereitstellung einer einheitlichen Schnittstelle für die höheren Schichten.
  • Unterstützung der Portabilität von Softwarekomponenten, indem hardwareabhängige Funktionen gekapselt werden.
  • Optimierung der Hardwarezugriffe und -steuerung für verbesserte Leistung und Effizienz.

Durch die Bereitstellung einer standardisierten Schnittstelle trägt die Mikrocontroller-Abstraktionsschicht zur Gesamtarchitektur bei, indem sie die Entwicklung und Integration von Softwarekomponenten unabhängig von der zugrunde liegenden Hardware ermöglicht.

Die ECU-Abstraktionsschicht

Die ecu abstraction layer (EAL) ist die mittlere Schicht der AUTOSAR-Architektur und dient als Schnittstelle zwischen der MCAL und der Middleware-Schicht. Die Hauptrolle der EAL in der AUTOSAR-Architektur ist:

  • Bereitstellung einer einheitlichen Schnittstelle für die Kommunikation zwischen der MCAL und der Middleware-Schicht.
  • Abstraktion von ECU-spezifischen Funktionen und Bereitstellung einer standardisierten Schnittstelle für die höheren Schichten.
  • Unterstützung der Skalierbarkeit und Flexibilität von Fahrzeugsystemen durch die Integration neuer Funktionen und Technologien.

Die ECU-Abstraktionsschicht interagiert mit den anderen Schichten, indem sie die Kommunikation zwischen der MCAL und der Middleware-Schicht ermöglicht und so zur Gesamtarchitektur beiträgt.

Die Middleware-Schicht

Die middleware layer ist die oberste Schicht der AUTOSAR-Architektur und dient als Schnittstelle zwischen den Softwarekomponenten und den unteren Schichten. Die Hauptfunktionen der Middleware-Schicht sind:

  • Verwaltung der Kommunikation zwischen den Softwarekomponenten und den unteren Schichten.
  • Bereitstellung von Diensten und Funktionen, die von den Softwarekomponenten genutzt werden können.
  • Unterstützung der Integration und Interoperabilität von Softwarekomponenten aus verschiedenen Quellen.

Die Middleware-Schicht ermöglicht die Kommunikation zwischen den anderen Schichten und trägt so zur Gesamtarchitektur bei, indem sie die Integration und Interoperabilität von Softwarekomponenten unterstützt.

Entwicklung von AUTOSAR-Systemen

Die Entwicklung von developing autosar systems erfordert spezielle Prozesse und Methoden, um die Herausforderungen und Anforderungen der AUTOSAR-Architektur zu bewältigen. In diesem Abschnitt werden wir uns auf die Softwarekomponentisierung, die Modellierung des AUTOSAR-Verhaltens und die Anwendung von Einfochips für AUTOSAR-Dienste konzentrieren.

Softwarekomponentisierung in AUTOSAR

Die software componentization ist ein zentrales Konzept in AUTOSAR und bezieht sich auf die Zerlegung von Software in kleinere, wiederverwendbare und austauschbare Komponenten. Die Bedeutung der Softwarekomponentisierung in AUTOSAR liegt in den folgenden Vorteilen und Herausforderungen:

  • Erhöhte Modularität und Flexibilität, die es ermöglicht, Softwarekomponenten unabhängig voneinander zu entwickeln, zu testen und zu aktualisieren.
  • Verbesserte Wiederverwendbarkeit von Softwarekomponenten, was zu einer Reduzierung der Entwicklungszeit und -kosten führt.
  • Erleichterte Integration von Softwarekomponenten aus verschiedenen Quellen, was die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Entwicklerteams und Unternehmen fördert.

Die Herausforderungen der Softwarekomponentisierung in AUTOSAR umfassen die Notwendigkeit, klare Schnittstellen und Kommunikationsprotokolle zwischen den Komponenten zu definieren, sowie die Gewährleistung der Kompatibilität und Interoperabilität zwischen den verschiedenen Komponenten.

Modellierung des AUTOSAR-Verhaltens

Die modeling autosar behavior ist ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Entwicklung von AUTOSAR-Systemen. Sie bezieht sich auf die Verwendung von Methoden und Werkzeugen zur Beschreibung und Analyse des Verhaltens von Softwarekomponenten und Systemen. Die Modellierung des AUTOSAR-Verhaltens trägt zur Verbesserung der Systemleistung bei, indem sie:

  • Die Identifikation von Leistungsengpässen und Optimierungsmöglichkeiten ermöglicht.
  • Die frühzeitige Erkennung und Behebung von Fehlern und Inkonsistenzen in der Software unterstützt.
  • Die Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Entwicklerteams und Stakeholdern erleichtert, indem sie ein gemeinsames Verständnis der Systemanforderungen und -eigenschaften fördert.

Zu den Methoden und Werkzeugen zur Modellierung des AUTOSAR-Verhaltens gehören unter anderem formale Spezifikationssprachen, Simulationswerkzeuge und modellbasierte Entwicklungsumgebungen.

Anwendung von Einfochips für AUTOSAR-Dienste

Einfochips for autosar services ist ein Unternehmen, das spezialisierte Dienstleistungen und Lösungen für die Entwicklung von AUTOSAR-Systemen anbietet. Die Rolle von Einfochips in AUTOSAR-Diensten umfasst:

  • Bereitstellung von Expertise und Know-how in den Bereichen AUTOSAR-Architektur, Softwarekomponentisierung und Verhaltensmodellierung.
  • Unterstützung bei der Integration von AUTOSAR-Softwarekomponenten und -systemen, einschließlich der Anpassung an kundenspezifische Anforderungen und Hardwareplattformen.
  • Entwicklung von AUTOSAR-konformen Softwarekomponenten und -bibliotheken, die die Implementierung von Fahrzeugfunktionen und -diensten erleichtern.

Die Vorteile der Verwendung von Einfochips in AUTOSAR-Systemen liegen in der Beschleunigung der Entwicklungsprozesse, der Reduzierung von Entwicklungsrisiken und der Verbesserung der Qualität und Zuverlässigkeit der entwickelten Softwarekomponenten und Systeme.

AUTOSAR-Schnittstellen und ihre Bedeutung

Die autosar interfaces spielen eine entscheidende Rolle in der AUTOSAR-Architektur, da sie die Kommunikation und Interaktion zwischen den verschiedenen Softwarekomponenten und Ebenen ermöglichen. In diesem Abschnitt werden wir die verschiedenen Arten von AUTOSAR-Schnittstellen und ihre Bedeutung für die Kommunikation und Interaktion innerhalb des AUTOSAR-Systems untersuchen.

Kommunikationsdienste in AUTOSAR

Die communication services sind ein wesentlicher Bestandteil der AUTOSAR-Architektur und ermöglichen die Kommunikation zwischen den verschiedenen Softwarekomponenten und Ebenen. Sie stellen eine standardisierte Schnittstelle für den Datenaustausch und die Steuerung von Funktionen bereit. Die Rolle der Kommunikationsdienste in AUTOSAR besteht darin, die Leistung und Effizienz von AUTOSAR-Systemen zu verbessern, indem sie:

  • Die Kommunikation zwischen den verschiedenen Softwarekomponenten und Ebenen vereinfachen und standardisieren.
  • Die Interoperabilität zwischen den verschiedenen Komponenten und Systemen gewährleisten.
  • Die Entwicklung und Integration von Softwarekomponenten aus verschiedenen Quellen erleichtern.

Durch die Verwendung von Kommunikationsdiensten in AUTOSAR können Entwickler effizientere und leistungsfähigere Systeme erstellen, die den Anforderungen der modernen Automobilindustrie gerecht werden.

Die Rolle der AUTOSAR-Schnittstellen in E/E-Systemen

Die e/e (electronics/electrical) systems sind ein weiterer wichtiger Aspekt der AUTOSAR-Architektur, da sie die Integration und Kommunikation zwischen den verschiedenen elektronischen und elektrischen Komponenten eines Fahrzeugs ermöglichen. Die Bedeutung der AUTOSAR-Schnittstellen für E/E-Systeme liegt in ihrer Fähigkeit, die Integration und Kommunikation in E/E-Systemen zu erleichtern, indem sie:

  • Einheitliche und standardisierte Schnittstellen für die Kommunikation zwischen den verschiedenen elektronischen und elektrischen Komponenten bereitstellen.
  • Die Kompatibilität und Interoperabilität zwischen den verschiedenen Komponenten und Systemen gewährleisten.
  • Die Entwicklung und Integration von E/E-Systemen aus verschiedenen Quellen unterstützen.

Durch die Verwendung von AUTOSAR-Schnittstellen in E/E-Systemen können Entwickler effizientere und leistungsfähigere Systeme erstellen, die den Anforderungen der modernen Automobilindustrie gerecht werden und gleichzeitig die Komplexität der Systemintegration reduzieren.

AUTOSAR SWC-Anforderungen und Design

Die autosar swc anforderungen und autosar swc design sind entscheidend für die erfolgreiche Entwicklung und Implementierung von AUTOSAR-Softwarekomponenten (SWC). In diesem Abschnitt werden wir die Anforderungen und Designprinzipien für AUTOSAR SWC sowie die Herausforderungen und Lösungen bei der Gestaltung von AUTOSAR SWC untersuchen.

Das AUTOSAR SWC-Komponentenmodell

Das autosar swc komponentenmodell ist ein zentrales Element der AUTOSAR-Architektur und definiert die Struktur und Funktionen von Softwarekomponenten. Es trägt zur Effizienz und Leistung von AUTOSAR SWC bei, indem es:

  • Eine standardisierte Schnittstelle für die Kommunikation und Interaktion zwischen den verschiedenen Softwarekomponenten bereitstellt.
  • Die Wiederverwendbarkeit von Softwarekomponenten fördert, indem es die Entwicklung von modularen und austauschbaren Komponenten ermöglicht.
  • Die Integration von Softwarekomponenten aus verschiedenen Quellen erleichtert, indem es einheitliche und standardisierte Designprinzipien vorschreibt.

Durch die Verwendung des AUTOSAR SWC-Komponentenmodells können Entwickler effizientere und leistungsfähigere Systeme erstellen, die den Anforderungen der modernen Automobilindustrie gerecht werden.

Die Implementierung von AUTOSAR-Komponenten

Die autosar komponentenimplementierung bezieht sich auf die Prozesse und Methoden, die bei der Entwicklung und Integration von AUTOSAR-Komponenten angewendet werden. Die Herausforderungen und Lösungen bei der Implementierung von AUTOSAR-Komponenten umfassen:

  • Die Anwendung von standardisierten Designprinzipien und -richtlinien, um die Kompatibilität und Interoperabilität zwischen den verschiedenen Softwarekomponenten und Ebenen zu gewährleisten.
  • Die Verwendung von modellbasierten Entwicklungsmethoden, um die Entwicklung und Integration von Softwarekomponenten zu beschleunigen und zu vereinfachen.
  • Die Anwendung von Test- und Validierungsmethoden, um die Qualität und Zuverlässigkeit der entwickelten Softwarekomponenten sicherzustellen.

Durch die erfolgreiche Implementierung von AUTOSAR-Komponenten können Entwickler leistungsfähige und effiziente Systeme erstellen, die den Anforderungen der modernen Automobilindustrie entsprechen und gleichzeitig die Komplexität der Systemintegration reduzieren.

Die AUTOSAR-Dienstschicht und ihre Funktionen

Die AUTOSAR-Dienstschicht spielt eine entscheidende Rolle in der AUTOSAR-Architektur und trägt zur Gesamtperformance und Effizienz von AUTOSAR bei. In diesem Abschnitt werden wir die Funktionen der AUTOSAR-Dienstschicht und ihre Bedeutung für die Fahrzeugnetzkommunikation und die Anwendungsschicht untersuchen.

Die AUTOSAR-Service-Schicht in der Fahrzeugnetzkommunikation

Die AUTOSAR-Service-Schicht ist ein wichtiger Bestandteil der vehicle network communications in AUTOSAR. Sie ermöglicht die Kommunikation und Datenübertragung zwischen verschiedenen Softwarekomponenten und Ebenen innerhalb des Fahrzeugnetzwerks. Die Service-Schicht verbessert die Fahrzeugnetzkommunikation, indem sie:

  • Standardisierte Kommunikationsprotokolle und -dienste bereitstellt, die die Interoperabilität zwischen verschiedenen Softwarekomponenten und Ebenen gewährleisten.
  • Die Datenübertragung und -verarbeitung optimiert, um die Leistung und Effizienz des Fahrzeugnetzwerks zu verbessern.
  • Die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Fahrzeugnetzkommunikation erhöht, indem sie Mechanismen zur Fehlererkennung und -behebung implementiert.

Durch die Nutzung der AUTOSAR-Service-Schicht können Entwickler leistungsfähigere und effizientere Fahrzeugnetzwerke erstellen, die den Anforderungen der modernen Automobilindustrie gerecht werden.

Die Anwendungsschicht in AUTOSAR

Die application layer in AUTOSAR ist die oberste Schicht der AUTOSAR-Architektur und beinhaltet die eigentlichen Anwendungen und Funktionen, die auf der AUTOSAR-Plattform ausgeführt werden. Die Anwendungsschicht trägt zur Gesamtperformance und Funktionalität von AUTOSAR bei, indem sie:

  • Die Entwicklung und Integration von modularen und wiederverwendbaren Softwarekomponenten ermöglicht, die auf der AUTOSAR-Plattform ausgeführt werden können.
  • Die Kommunikation und Interaktion zwischen den verschiedenen Softwarekomponenten und Ebenen innerhalb der AUTOSAR-Architektur koordiniert.
  • Die Anpassung und Skalierung von AUTOSAR-Systemen an die spezifischen Anforderungen und Bedürfnisse der Automobilindustrie unterstützt.

Die Anwendungsschicht in AUTOSAR ermöglicht Entwicklern, leistungsfähige und effiziente Systeme zu erstellen, die den Anforderungen der modernen Automobilindustrie entsprechen und gleichzeitig die Komplexität der Systemintegration reduzieren.

Die AUTOSAR-Plattform: Klassisch und adaptiv

Die AUTOSAR-Plattform ist in zwei Hauptvarianten unterteilt: AUTOSAR klassisch und AUTOSAR adaptive. Beide Plattformen bieten unterschiedliche Funktionen und Vorteile, abhängig von den spezifischen Anforderungen und Anwendungsfällen. In diesem Abschnitt werden wir die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen der klassischen und adaptiven AUTOSAR-Plattform sowie die Vor- und Nachteile jeder Plattform untersuchen.

Die klassische AUTOSAR-Plattform und ihre Anwendungen

Die klassische AUTOSAR-Plattform ist die ursprüngliche Version der AUTOSAR-Architektur und konzentriert sich auf die Unterstützung von Echtzeitanwendungen und sicherheitskritischen Systemen. Die Hauptmerkmale der klassischen Plattform umfassen:

  • Strenge Zeit- und Ressourcenbeschränkungen für die Ausführung von Softwarekomponenten.
  • Unterstützung für verschiedene Mikrocontroller und Hardwareplattformen.
  • Standardisierte Schnittstellen und Kommunikationsdienste für die Interaktion zwischen Softwarekomponenten und Ebenen.

Die klassische AUTOSAR-Plattform eignet sich am besten für Anwendungsfälle, in denen Echtzeitanforderungen und Sicherheitsaspekte von entscheidender Bedeutung sind, wie zum Beispiel in Fahrerassistenzsystemen, Motorsteuerungen und Bremssystemen. Die Vorteile der Verwendung der klassischen Plattform in diesen Anwendungsfällen sind:

  • Verbesserte Systemzuverlässigkeit und Sicherheit durch standardisierte Schnittstellen und Kommunikationsdienste.
  • Erhöhte Flexibilität und Skalierbarkeit durch die Unterstützung verschiedener Hardwareplattformen und Softwarekomponenten.
  • Reduzierte Systemkomplexität und Entwicklungszeit durch die Verwendung von modularen und wiederverwendbaren Softwarekomponenten.

Die adaptive AUTOSAR-Plattform und ihre Vorteile

Die adaptive AUTOSAR-Plattform ist eine Erweiterung der klassischen Plattform und wurde entwickelt, um die wachsenden Anforderungen an Konnektivität, Flexibilität und Skalierbarkeit in modernen Fahrzeugsystemen zu erfüllen. Die Hauptmerkmale und Vorteile der adaptiven Plattform sind:

  • Unterstützung für dynamische Softwarekomponenten und Anwendungen, die zur Laufzeit hinzugefügt, entfernt oder aktualisiert werden können.
  • Erweiterte Kommunikationsdienste und Schnittstellen, die die Integration von Fahrzeug-zu-Infrastruktur (V2I) und Fahrzeug-zu-Fahrzeug (V2V) Kommunikation ermöglichen.
  • Unterstützung für leistungsfähigere Hardwareplattformen und Betriebssysteme, wie zum Beispiel Multi-Core-Prozessoren und POSIX-konforme Betriebssysteme.

Die adaptive AUTOSAR-Plattform ist am besten geeignet für Anwendungsfälle, in denen Konnektivität, Flexibilität und Skalierbarkeit von entscheidender Bedeutung sind, wie zum Beispiel in Infotainment-Systemen, Fahrzeugkonnektivität und autonomem Fahren. Die Vorteile der Verwendung der adaptiven Plattform in diesen Anwendungsfällen sind:

  • Erhöhte Systemflexibilität und Skalierbarkeit durch die Unterstützung dynamischer Softwarekomponenten und Anwendungen.
  • Verbesserte Fahrzeugkonnektivität und Interaktion mit externen Systemen durch erweiterte Kommunikationsdienste und Schnittstellen.
  • Optimierte Systemleistung und Ressourcennutzung durch die Unterstützung leistungsfähigerer Hardwareplattformen und Betriebssysteme.

Zusammenfassend bieten sowohl die klassische als auch die adaptive AUTOSAR-Plattform unterschiedliche Funktionen und Vorteile, abhängig von den spezifischen Anforderungen und Anwendungsfällen. Während die klassische Plattform sich auf Echtzeitanwendungen und sicherheitskritische Systeme konzentriert, bietet die adaptive Plattform erweiterte Konnektivität, Flexibilität und Skalierbarkeit für moderne Fahrzeugsysteme.

Zusammenfassung

In diesem Artikel haben wir die AUTOSAR-Architektur und ihre Schlüsselkonzepte sowie Anwendungen detailliert untersucht. Die dreischichtige Architektur von AUTOSAR ermöglicht eine effiziente Entwicklung von Fahrzeugsystemen durch Softwarekomponentisierung, standardisierte Schnittstellen und Dienste. Die AUTOSAR-Plattform ist in zwei Hauptvarianten unterteilt: klassisch und adaptiv, die jeweils unterschiedliche Funktionen und Vorteile bieten, abhängig von den spezifischen Anforderungen und Anwendungsfällen.

Die klassische AUTOSAR-Plattform konzentriert sich auf Echtzeitanwendungen und sicherheitskritische Systeme, während die adaptive AUTOSAR-Plattform erweiterte Konnektivität, Flexibilität und Skalierbarkeit für moderne Fahrzeugsysteme bietet. Beide Plattformen tragen zur Verbesserung der Systemzuverlässigkeit, Sicherheit und Leistung bei und ermöglichen eine effiziente Entwicklung von Fahrzeugsystemen durch modulare und wiederverwendbare Softwarekomponenten.

Die AUTOSAR-Architektur ist ein wichtiger Bestandteil der Automobilindustrie und ermöglicht die Entwicklung von Fahrzeugsystemen, die den wachsenden Anforderungen an Konnektivität, Flexibilität und Skalierbarkeit gerecht werden. Durch das Verständnis der AUTOSAR-Architektur und ihrer Anwendungen können Entwickler und Ingenieure effizientere und leistungsfähigere Fahrzeugsysteme entwickeln, die den zukünftigen Herausforderungen der Automobilindustrie gewachsen sind.



Automotive

2023.11.23

Software-defined vehicles: die Zukunft der Mobilität

Die Automotive industrie befindet sich in einer Phase der digitalen Transformation, in das Software-defined vehicles eine zentrale Rolle spielt. Diese Fahrzeuge sind nicht nur aufgrund ihrer Hardware, sondern auch aufgrund ihrer Software und der damit verbundenen Dienstleistungen innovativ. In diesem Artikel werden wir die Grundlagen von softwaredefinierten Fahrzeugen erläutern und einen Überblick über ihre Architektur, […]

Michał Stawski

Automotive

2023.11.20

Automotive Cybersecurity: Ein umfassender Leitfaden

Die Automotive Cybersecurity ist ein entscheidender Faktor für die Sicherheit und den Schutz vernetzter Fahrzeuge. In einer Zeit, in der immer mehr Fahrzeuge mit dem Internet und anderen Fahrzeugen verbunden sind, steigt auch das Risiko von Cyber-Angriffen. Um die Sicherheit der Fahrzeuginsassen und anderer Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten, ist es wichtig, sich mit den Herausforderungen und […]

Michał Stawski

Automotive

2023.10.31

Automotive Software Engineering: Ein umfassender Leitfaden

Das Automotive Software Engineering hat sich in den letzten Jahren zu einem zentralen Bestandteil der Automobilindustrie entwickelt. Moderne Fahrzeuge sind zunehmend von Software gesteuert, die für die Steuerung verschiedener Funktionen und Systeme verantwortlich ist. In diesem Leitfaden erhalten Sie eine umfassende Einführung in das Thema Automotive Software Engineering und erfahren, wie es die Automobilindustrie revolutioniert. […]

Bartłomiej Lewandowski

Describe your needs in simple terms, our team will contact you for a quote. We can also conduct a workshop to get you closer to the end result.


Let's work together

Contact Us